Gedanken für Sie aufgeschrieben.

30. November 2019

 

Möge die Adventszeit ruhig

angehen und Euch schöne Begegnungen und Freude bringen,

 

Es ist nicht nötig im Materiellen zu versinken und den ganzen stress mitzumachen.

 

Ein einfaches "NEIN" stoppt alles. selbst sie können alte Zöpfe abschneiden und alles viel bescheidener machen.

 

Chäs u Brot mit eme guete Tee isch ou e Malzyt.

 

 

 

3. November 2019

 

Obwohl ich dankbar bin für die elektronischen Hilfsmittel - braucht es für die wegweisende Stimme

nur einen guten Zugang

zum Herzen.

 

Eine Kerze in dunklen Tagen 

etwas leise Musik

einen leckeren Tee

Kuscheldecke in der Kuschelecke

und schon kann das

Herzhören beginnen.

 

Viel Freude und Wärme durch den November!

 

 

 

 

9. Oktober 2019

 

Gegen den Strom schwimmen ist gar nicht immer das Schlechteste, obwohl es eben auch anstrengend werden kann.

 

Im Moment arbeite ich eher gegen die Zeit. Manchmal weiss ich nicht, wie der Tag jetzt so schnell vergangen ist. Eigentlich auch ein gutes Zeichen, denn an Arbeit mangelt es nicht. 

 

Dass ich diese sich wiederholenden Arbeiten immer noch gerne erledige und auch immer noch beflissen bin, die Buchstaben noch exakter zu schreiben,  freut mich sehr. Es erfüllt mich mit Dankbarkeit, dass ich so ein schönes Handwerk ausüben darf! 

 

Einen schönen Herbst mit vielen bunten sonnigen Tagen wünsche ich von Herzen.

11. September 2019

Betti schwebt auf Wolke 7 

 

Ich bin im Moment sprachlos und glücklich über all

diese lieben Besuche im Keller und das grosse Interesse!

 

Herzlichen Dank allen, die schon da waren und allen, die noch kommen wollen!

10. Juli 2019

 

Es gibt Momente, da kommt mir dann wirklich nichts in den Sinn und trotzdem möchte ich mein Morgenbild machen.

 

Da ist es am Besten, einfach mit sich ehrlich zu sein und mal zu sagen, ich hab nichts, ich weiss nichts und dann daraus etwas entstehen zu lassen.

 

 

26. Juni 2019

 

Gerade jetzt, wo es so schön warm ist, tut eine kühle Dusche ganz gut.

Wenn dann der Gedankenhitzestau sich in einen spriessenden Garten wandelt ist es umso schöner.

Ich stecke neben den schönen Aufträgen mitten in den Vorbereitungen für meine ausstellung im September. 52 Rahmen wollen mit Bildchen, wie diesem hier, versehen werden. Dazu hab ich immer noch mehr Ideen, was ich an Bilder gestalten könnte.

Aber jetzt erstmal allen einen wunderschönen Sommer, viel Freude und gutes Krafttanken!

 

meine Täglichen Bilder sehen Sie auch auf Facebook oder Instagram. 

18. Mai 2019

 

Manchmal ist ein Briefpapier eine tolle Inspiration.

So geschah es mir mit dem Papier, das ich in der 

Läublipapeterie in Laupen fand.

 

Wieder einmal mehr gilt für mich der Spruch:

 

"Warum in die Ferne schweifen, sieh' das Gute liegt so nah!"

 

Lasst uns alle wieder vermehrt das Gute in der Nähe finden und die lokalen

Unternehmen unterstützen. 

16. April 2019

 

Jeden Tag zu fühlen, dass man die Wahl hat, ist ein grosses Geschenk.

6. April 2019

 

Kennen Sie das auch, dass Sie zugehört haben und nur die Hälfte vom Gesagten ist Ihnen geblieben?

Genauso mit dem zusehen, man schaut, aber registriert nicht alles wirklich.

 

Hinhören und Hinsehen aber, sind Qualitäten, die mit dem Herz in Verbundenheit sind. Erst dadruch werden wir bewusst.

 

Das jeweilige Üben macht uns zu Hellhörigen und -sichtigen Menschen, die das Leben wirklich wahrnehmen. Ich glaube, dass sich das lohnt.

27. März 2019

 

Mit dem Kleinen beginnen, was gross werden soll.

 

Eine schöne Einstellung, die ich mir gerne zu Herzen nehme.

Etwa die die kleinen Pflänzchen im Frühling, die so zart aus der erde schauen und irgendwann ihre ganze Pracht zeigen.

 

So wünsche ich einen schönen Frühlingsbeginn mit vielen kleinen Entdeckungen in der Natur.

16. März 2019

 

Seit geraumer Zeit, lasse ich früh morgens die Gedanken kommen und setze diese dann immer gerade in Postkartenform um. Es ist eine schöne Art, mich einzuschreiben in den Tag.

 

So fiel mir auch dieses Bild zu. Ich werde in der Galerie nun eine Rubrik erstellen mit dem Titel Gedanken und versuchen, die Bilder Wöchentlich aufzuschalten.

 

Heute ist es wieder Sonniger und das macht gerade richtig gute Laune.

 

Ich werde oft gefragt, weshalb ich nicht alle Werke - Aufträge ins Netz stelle.

Das geht nicht, weil die meisten Dokumente persönlich sind und mit Namen versehen sind.

 

Aber ich denke, man bekommt auch so einen Eindruck von meinem Schaffen.

23. Februar 2019

 

Bei schönstem Sonnenschein und Vogelgezwitscher in der Morgenluft die Gedanken fliegen lassen und dann irgendwann bleibt ein Satz hängen und folgt mir bis zum Schreibtisch.

 

So ging es mit dieser Idee. 

 

Herrlich, bei diesem Wetter bekomme ich eine leise Ahnung des bunten Frühlings.

27. Januar 2019

 

Wie ist es nur wieder so schnell Ende Januar geworden?

 

Genau, die Zeit läuft und wenn ich nicht ab und zu in Gedanken innehalte, läuft sie einfach davon...

 

Beim Innehalten kam mir dieser Gedanke in den Sinn:

 

Verbinde dich von Herzen mit dem grossen Ganzen, denn alles andere ist vergänglich.

 

Ich wünsche allen Zeit zum Innehalten und Geniessen des Grossen Ganzen.


2018

2. Dezember 2018, 1. Advent

 

Ein S - für Sonntag nach der Vorlage von Hutzli - eine Wonne zum Gestalten. Ich wünsche allen eine lichtvolle Adventszeit.

12. November 2018

 

Beschriftung eines selbstgebauten Pfeilbogens - eine besondere Ehre.

Herzlichen Dank Manu, dass ich das machen durfte.

 

 

28. Oktober 2018

 

Alphabete schreiben gehört immer noch zu den Übungen, die auch ich brauche, um mich zu vertiefen in den unzähligen Schriftarten, die es gibt.

Diese hier ist eine gothische Textura, geschrieben mit Nussbaumtinte und Bandzugfeder. Jetzt, nach der Zeitumstellung, wenn die Tage wieder kürzer werden, eignen sich Tageslichtbirnen als Leuchtmittel.

Einen leckeren Tee und ein Stücklein Schokolade heitern das Gemüt auf.

Frohes Üben!

07. Oktober 2018

 

Welch eine Ehre, wenn man einen ganz magischen Moment künstlerisch festhalten darf und dann noch so schöne Worte dazu kalligraphieren kann!

 

Ich bin so dankbar, dieses Kunsthandwerk ausüben zu können....

26. September 2018

 

Neue Wege entstehen

 

Liebe Leser und Leserinnen

Mein Stillschweigen ist dem Stapel Aufträgen geschuldet, die 1. Priorität hatten.

aus Datenschutzgründen kann ich oft die mit Namen und persönlichem Text versehenen Arbeiten nicht veröffentlichen und daher entstehen Lücken in der Chronologie. In meinem Kreativatelier entstehen neue Wege und im Rahmenatelier 

stehen eine Menge neue Bilder bereit, damit sie einen schönen Rahmen bekommen.

Langsam werden es mehr und mehr Werke, ganz still und ich freue mich, wenn dann Ort und Datum für eine neue Ausstellung bekannt werden.

Jetzt ist noch alles im Entstehen...

 

Frohen bunten Herbst wünsche ich Ihnen von Herzen.

im August 2018

 

Colafeder ist immer wieder ein gutes Instrument für "Special Effects"

 

 

im August 2018

 

Alphabete enstehen im Schreiben mit verschiedenen Schreibutensilien und Schreibmittel. Mut haben und Probieren sind die wichtigsten Anteile dabei. Überraschen Sie sich selbst!

20. Juli 2018

 

Ein Leben ohne Freude ist wie eine Reise

ohne Gasthaus.

 

Sommerzeit, Wanderzeit, Auszeit 

 

wo und wie auch immer wünsche ich allen viel Freude!

30. Juni 2018

 

Es sind diese abwechslungsreichen Aufträge,

die mein Schreibleben wertvoll machen.

Ich hatte grosse Freude ein solches Bild

für ein Neugeborenes zu gestalten. Mögen

die Verspieltheit, der Lebensfunke, der Wortwitz

und das Bunte auf das Kind überspringen und

durchs Leben begleiten!

 

 

15. Juni 2018

 

Wenn dann so ein Schriftstück überreicht wird, und ich das Leuchten in den Augen der Empfänger miterleben darf, dann sind das zauberhafte Momente für mich.

 

Dankbar für jeden solchen Augenblick, wie gestern an der Kulturpreisverleihung der Bürgi-Willert-Stiftung.

Die Begegnung mit so vielen engagierten Menschen im Bereich

Kunst und Kultur machen mein Leben bunt und reich!

05. Juni 2018

 

Die Zeit ist gut, sich Inspirationen in der blühenden und duftenden Natur zu holen.

 

Daher sind meine Beiträge spärlich. 

 

Lieber verbringe ich meine freie Zeit draussen.

 

Frohes Geniessen der Fülle!

 

7. Mai 2018

 

Blumen sind das Lächeln der Erde!

 

Die Sonnentage erfreuen uns mit der ganzen Blumenpracht.

Ich kann nicht genug hinsehen und eintauchen in all diese Farben.

Frühling, erfülle mein Herz bunt für das ganze Jahr. Danke!

3. April 2018

 

Wieder ist eine stille Zeit vergangen - draussen zwitschert es inzwischen munter und es spriessen die Frühlingsblüten.

Nach einem erneuten 15-tägigen Spitalaufenthalt bin ich wieder zuhause und startbereit fürs Schreiben. 

In der Zwischenzeit sind Verarbeitungsbilder entstanden. Mit Tusche und Aquarell entstanden bunte Formen auf dem Papier. Eines davon ist hier gerade in Bearbeitung.

Diese Form von Gestaltung hat meine Tage verkürzt und mir psychisch sehr geholfen, diese Zeit zu überstehen.

 

 

 

 

Einmal mehr bedanke ich mich ganz herzlich für das grosse Verständnis meiner geduldigen Kundschaft.

Jetzt gehts los an den Schreibtisch!

11. März 2018

 

Es tut gut, dass die Wärme zurück ist und die Vögel wieder zu hören sind - es gibt mir heute schon eine kleine Ahnung von Frühling. Ist es nicht schön, dass sich dieses Schauspiel ganz verlässlich jedes Jahr wiederholt? 

 

Lassen wir also Pflänzchen und Bäumchen spriessen.

 

Ich wünsche allen einen schönen Frühlingsbeginn!

07. März 2018

 

In grossen Schritten gehts dem Frühling und Ostern entgegen. Die letzte kalte Woche nutzte ich, um einige Aquarellstimmungen zu üben. Ich suche Hintergründe für meine Texte, die dann zusammengefügt werden.... denn ja, ich möchte wieder einmal ausstellen - nächstes Jahr dann!

24. Februar 2018

 

Es gibt Momente, da bin ich einfach nur sprachlos über all das Geschehen in dieser Welt.

 

Aber dann weiss ich wieder, dass nur ich meine eigene Welt und die Gedanken ändern kann.

 

In diesem Sinn: Möge die Welt eine bessere werden und eine Decke der Liebe über ihr liegen!

08. Februar 2018

 

Nach über einem Monat Kranksein habe ich grosse Freude, wieder voller Kraft im Atelier zu arbeiten. 

Meinen liebsten Dank allen geduldigen Kunden und allen, die mir in der Zeit per Post, SMS oder persönlich bei der Genesung geholfen haben mit Ihren Gedanken und Wünschen. 

 

So stimmt denn auch mein heutiges Bild so gut ...

 

 

Wege entstehen....beim Gehen!

 15. Januar 2018

 

Auf zu neuen Ufern...

Ein neues Jahr hat begonnen und zu dem wünsche ich allen Seitenbesuchern

Glück, Freude und Gesundheit!

Herzlichen Dank für Ihre Treue und ich freue mich weiterhin, wenn Sie ab und zu hier hereinsehen.

Im Moment macht mir meine Gesundheit zu schaffen und daher fallen die Beiträge auch etwas spärlicher aus. Aber ich bin zuversichtlich, dass sich das auch wieder ändert! Geduld ist nun mal nicht nur im Schreiben gefragt...

 

 

 

 14. Dezember 2017

 

Wenn Menschen zueinander sagen, ich liebe Dich, weil ich Dich kenne, dann ist das wirklich Liebe.

 

 

10. Dezember 2017

 

...beim Geschenke machen mal überlegen, ob man wirklich etwas kaufen muss, oder ob nicht einfach etwas Zeit für den Nächsten schon ein Geschenk wäre?

 

Frohes Geschenke-Vorbereiten!

 

5. Dezember 2017

 

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Gandhi)

 

Werfen Sie Goldstaub in die Welt und freuen Sie sich, wie dieser leuchtet.

 4. Dezember 2017

 

...selbst kleine Dinge verändern die Welt...

Lächeln Sie, wo immer Sie können und Sie werden entdecken, wie sich die Welt um Sie verändert.

 


 30. November 2017

 

Wenn aus Wattestäbchenpunkten Rosen entstehen....

 

Es war erst nur ein Spiel mit dem Wattestäbchen. Ich tunkte sie in rote Farbe und machte Punkte auf dem Papier, die dann plötzlich wie Rosen aussahen. Mit dem Grün zusammen wurden die Blumen immer deutlicher und mit ein paar Schattierungen noch mehr.  Aus dem Zufall entstand dann nach mehrmaligem Üben dieses Rosenkränzchen.

23. November 2017

 

Das Leben tanzend verstehen ist eine tolle, empfehlenswerte Einstellung. So habe ich  mich sehr über diesen Auftrag gefreut, der so viel Lebensenergie ausstrahlen darf.

Möge der Optimismus auf die Menschen überfliessen und den Vor- und Rückschritt zum eigenen Tanz im Leben wandeln.

11. November 2017

 

Ornamentik und Verzierungen mit Spitzfeder sind eine besondere Herausforderung und auch eine Freude. Bei den Arbeiten kommt es sehr auf die Schreibflüssigkeit und das Papier an, um nicht Überraschungen zu erleben, wie Steckenbleiben im Papier mit der Federspitze und auslaufen der Linienfarbe. Hier bleibt einem nichts anderes übrig, als stundenlanges Üben. Wenn es dann immer noch Freude bereitet, dann ist es zur Passion geworden!

27. Oktober 2017

...etwas ist immer.... ist der Text für viele Momente passt.

Dankbar für den Auftrag einer Buchwidmung. Dies ist immer besonders spannend, weil man im Schreiben einfach nur eine Chance hat ...Seite herausreissen geht so schlecht. Es hat wieder einmal wunderbar geklappt und es freut mich sehr!

 

Genau diese kleinen handgeschriebenen Gesten machen den Menschen viel Freude.

14. Oktober 2017

 

Weiss auf Schwarz hat immer seinen besonderen Reiz. So habe ich meine Schreibübungen diesmal mit Deckweiss und verschiedenen Schreibgeräten gemacht. Faszinierend und mit schöner Tiefenwirkung.

gezeichnet                 Fotovorlagen

10. Oktober 2017

 

...und ewig lockt die Natur!

 

Die grösste Vorlage für meine Kreationen ist die Natur, die so alles in sich birgt, was ich für meine Arbeit brauche.

 

Deshalb ist es mir wichtig, langsam und gemütlich durch den Wald zu gehen und hinzusehen, aufmerksam zu sein für Formen und Muster.

 

Es ist gleichzeitig mein schönster Weg der Entspannung und des Kraftschöpfens.

 

Es ist nie die Superlative, die unsere Seele berührt.

 

 


             6. September 2017

 

09. Februar 2017

 

...das Tor ist offen, durchgehen musst Du schon selbst...

(meine Gedanken zum Bild)

      

 

 

 

 

 

 

13. Januar 2017

 

Kostümwechsel - alles wandelt sich mit der Zeit

 

Ich habe mich nach 10 Jahren entschlossen, den Ateliernamen

meiner Persönlichkeit und dem Gefühl für mein Handwerk anzupassen.

So steige ich langsam in mein neues Auftrittskleid und freue mich

über die bunte Feder!

  

8. Januar 2017

 

Wenn der Schnee fällt, dann erinnere ich mich gerne an die herzigen Büchlein, die meine Kinder hatten. So entstand dann auch dieses Bild, nach einer Idee von E.M. Pfister. Für mich war es eine Übung in Aquarell. Es hat mir grosse Freude bereitet, das Spiel mit Licht und Schatten zu üben und Farben zu mischen, bis sie für mein Auge richtig waren. Das Umgehen mit feinsten Pinseln ist wie Meditation.

 

 Daraus wurde ein Auftragsbild.

4. Dezember 2016

 

Raum, ihr Herren,

dem Flügelschlag freier Seelen!

G. Herwegh

28. Juli 2016

Es gibt Momente, da kann alles nicht klein genug sein. So habe ich auf Reis und Linsen geschrieben.   Für mich wieder einmal mehr ein Beispiel dafür, dass das kleinste Ding, mit Liebe behandelt, zu etwas ganz Besonderem wird. Viel Freude beim Verteilen der Liebe, es ist zur Zeit bitternötig! 
Mit Tusche und Spitzfeder auf Reis geschrieben, eine Geduldsprobe!

28. Juni 2016

 

Tanz der Farben

 

Sommer und Sonne haben uns die letzten Tage viel Freude bereitet und uns vielleicht etwas mit dem Wetter versöhnen lassen. Diese Diskussionen und Berichte  übers das Wetter sind so überflüssig. Denn, das Wetter findet einfach statt, ob wir wollen oder nicht.

Also geniesse ich die Farben, Stimmungen am Himmel und freue mich über jede Form der Wolken, die entsteht und mich in Gedanken reisen lässt.

 

 

Das wiederum inspiriert mich zum Farbentanz und Entdecken der Formen in einer Mischung, die einfach entsteht in der Marmoriertechnik.

Ich wünsche allen einen bunten Sommer!

13. Juni 2016

 

Einen Segensspruch zur Hochzeit, zum Geburtstag

oder zur Taufe zu verschenken, macht immer Freude.

Diesen gestalte ich passend zu den Personen, die ihn erhalten.

Sie erzählen mir etwas über die Jubilaren,

wir wählen gemeinsam einen Text und die passenden Farben aus.

Danach lasse ich das Bild entstehen, ich kann es nicht steuern,

es geschieht einfach.

 

Lassen Sie sich und die Beschenkten überraschen.

 

 

14. April 2016

 

Dieses A enstand vor 7 Jahren und ich hab es aus meiner

Mottenkiste herausgeholt. Belle Epoche ist mir noch heute sehr lieb und bietet nicht nur schöne Sujets, sondern auch zauberhafte Alphabete.

 

Wer gerne solche Aphabete hat, kommt nicht um 

das Buch SchriftenATLAS  von Ludwig Petzendorfer herum.

Eine Sammlung von traumhaften Formen und Ornamenten dieser Epoche.

 

 

 

23. März 2016

 

Eine schnelle stimmige Tagesübung -

geschrieben mit PilotParallelpen und zusätzlicher

Aero Color Magenta  von Schmincke. 

 

Schmincke Airbrushfarben sind überhaupt ein Hit

und bewähren sich gerade wegen der Lichtechtigkeit

sehr gut und man kann sie sehr gut mischen.

 

Achtung, es ist eine Acrylfarbe, also wasserfest, wenn

einmal trocken. Die Schreibgeräte müssen nach 

Gebrauch sorgfältig gereinigt werden.

18. Januar 2016

 

das blaue Wunder...

 

Wie sehr hab ich mich letztes Jahr an der Triennale RagARTz in Bad Ragaz gefreut. Das engagierte Organisations-Team des grössten Skulpturenpark Europas hatte wieder alles gegeben, um die Herzen der Menschen zu erfreuen.

Besonders angetan war ich von den blauen Schafen der Blauschäferei und deren Philosophie. (die Blauschafherde steht für Toleranz) Am liebsten hätte ich gleich so ein Schaf mitgenommen.

 

Aus dieser Freude an der Ausstellung habe ich an einem Fotowettbewerb der RagARTz mitgemacht und mein Foto wurde ausgewählt für die neue Postkarte. Das ehrt mich sehr!

 

                           ...   und das eine blaue Schaf kommt auf dem Bramberg...

 

                                                                                             DAS IST FREUDE PUR!

 

4. Januar 2016

 

Das neue Jahr ist da!

es ist Zeit...

zu danken

zu schreiben

zu reden

zu vergeben

zu helfen

zu handeln

zu singen

zu tanzen

zu geniessen

zu lieben

zu leben...